Die Projekte des Bremer SolidarStrom

solarinkamerun

Beim Aufbau einer Solaranlage in Kamerun

Die Erträge der über den Sonnencent geförderten Solaranlagen und Energie-Effizienz-Projekte stehen jährlich für gemeinnützige Projekte zur Verfügung. Alle KundInnen des Bremer SolidarStrom können Projekte in Bremen und umzu vorschlagen und demokratisch über die Verwendung der Mittel in der jährlichen Abstimmung mitentscheiden. Die zu fördernden Projekte müssen dabei folgenden Kriterien entsprechen:

  • Ziel des Projektes ist ein Beitrag zu nachhaltigeren gesellschaftlichen Strukturen, die zum Aufbau einer Solidarischen Ökonomie beitragen. Dies ist in den folgenden Bereichen möglich:
    • Solidarische Ökonomie allgemein (Bildung, Öffentlichkeitsarbeit und Forschung zu Solidarischer Ökonomie, Stipendien für Aktive der Solidarischen Ökonomie)
    • Energiewende von unten (Energiespar-Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Forschung zur Energiewende)
    • Globale Solidarität (Unterstützung beim Aufbau demokratischer wirtschaftlicher Strukturen wie z.B. Genossenschaften, Förderung Erneuerbarer Energien und ökologischer Landwirtschaft im Globalen Süden)
    • Bio für alle (Theoretische und praktische Arbeit an der Umsetzung günstiger und nachhaltiger Nahrungsmittelversorgung, sanfte Hochtechnologien in der Bio-Landwirtschaft)
  • Der Träger des Projektes ist als gemeinnützige Organisation anerkannt.
  • Der Projektträger verpflichtet sich für den Fall des Nachweises der unsachgemäßen Verwendung erhaltener Fördermittel, diese vollständig zurück zu zahlen.

Alle Bremer KundInnen, die für die Abstimmung noch keinen Login bei der Klimaschutz+ Stiftung haben, können sich auf dieser Seite unter der Angabe von Name, Email und dem von der EWS per Post verschickten Aktionscode einen Login erstellen.

Jedes Jahr am 10.10. gibt die Klimaschutz+ Stiftung die Summe bekannt, die für Projekte zur Verfügung stehen. Bis zum 11.11. können daraufhin alle KundInnen Projekte im Rahmen der oben genannten Kriterien vorschlagen. Bis zum 12.12. findet schließlich eine Online-Abstimmung statt.

Abstimmung 2016

2016 wurden 446€ Fördermittel für eine Solaranlage auf der Krankenstation Fondjomekwet vergeben. Das Projekt des Allgemeinbildung - Natur Mensch Technik e.V., des Direktimporteurs Utamtsi und der Kleinbauern-Genossenschaft GIC Sondason erhielt mit 38% die meisten Stimmen. Jetzt werden die letzten Spenden gesucht, um das Projekt abschließen zu können. Im Norden Kameruns hat der Verein bereits eine Bibliothek und ein Ausbildungs-Zentrum für Frauen gebaut, in denen dank einer Solaranlage mit Batterie noch nach Einbruch der Dämmerung gelernt werden kann.