Stromspartipps zum Thema: Geschirr spülen

Liebe Energiewende-FreundInnen,

Geschirr kann per Hand oder mit der Maschine gespült werden. Bei beiden Varianten kann man Energie sparen.

1. Bei der Wäsche per Hand entweder das Becken mit einem Stopfen abdichten oder einen Spüleimer verwenden und darin das heiße Wasser zum Spülen nutzen. Ein heißer Wasserstrahl, der permanent durchläuft, braucht sehr viel Energie, die ganz einfach eingespart werden kann.

2. Bei der Wäsche mit der Maschine gelten folgende Tipps: Nur sehr stark verschmutztes Geschirr vorab spülen. Regelmäßig das Sieb säubern. Wenn vorhanden, das Energiesparprogramm nutzen (das manchmal länger dauert, aber trotzdem weniger Energie verbraucht) - einmal im Monat aber ein Programm mit hoher Temperatur nutzen, um Fettablagerungen zu vermeiden. Die Maschine erst anschalten, wenn sie voll ist - damit allerdings auch nicht mehrere Tage lange warten, da der Schmutz sonst stark antrocknet.

3. Wenn Sie sich einen hocheffizienten Geschirrspüler (A+++) leisten können, sprechen Sie uns an. Wir finanzieren Ihr Gerät und Sie zahlen das Gerät ab und sparen pro Monat trotzdem noch Geld durch den eingesparten höheren Stromverbrauch.

Mit sonnigen Grüßen

Malte Zieher.

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom, aktuellen CO2-Spar-Tipps und Infos zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
I agree with the Nutzungsbedingungen

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.