Stromspartipps zum Thema: Einkaufen

Liebe Energiewende-FreundInnen,

das Einkaufen belastet zwar nicht das eigene Stromkonto, aber alle Produkte und Dienstleistungen, die man kauft, sind mit Energieverbrauch verbunden.

1. Mit dem Kauf von frischen, saisonalen Lebensmitteln aus der Region spart man im Gegensatz zu Tiefkühlfertigkost Strom u.a. für Kühlung, Lagerung, Verarbeitung und Transport.

2. Abfall zu vermeiden und zu vermindern, spart "versteckten" Strom aus Rohstoffgewinnung, Transport, Lagerung, Verpackung und Wartung von Produkten.

Mit sonnigen Grüßen

Malte Zieher.

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom, aktuellen CO2-Spar-Tipps und Infos zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.