Stromspartipps zum Thema: Wärme aus Strom

Liebe Energiewende-FreundInnen,

ab sofort werden wir in unserem Newsletter und auf unserer Homepage jeden Monat den Stromspartipp des Monats veröffentlichen. Starten möchten wir mit einem Thema, das ein großes Einsparpotential birgt: Einen sehr hohen Verbrauch an Energie haben Elektrogeräte, die mit Strom Wärme erzeugen. Dazu zählen zum Beispiel Elektroherde, Wasserkocher, Toaster und Föhne. Hier lässt sich mit etwas Aufmerksamkeit viel Energie einsparen.

1. Wasser am besten im Wasserkocher heiß machen. Gegenüber dem Erhitzen im Topf auf dem Elektroherd spart das bis zu einem Drittel an Strom.
2. Nur so viel Wasser im Wasserkocher erhitzen, wie benötigt wird. Oft braucht man zudem viel weniger Wasser als auf der Verpackung steht, z.B. beim Nudeln kochen. So lässt sich leicht ein Drittel des Stroms gegenüber zu viel heißem Wasser bzw. einem zu vollen Topf einsparen.
3. Beim Kochen gilt: Das Kochfeld sollte nicht größer sein als die Töpfe oder Pfannen, die auf ihm genutzt werden. Wenn möglich einen Deckel auf dem Topf oder der Pfanne nutzen. Bei längeren Garzeiten lohnt sich ein Schnellkochtopf. Mit ihm spart man ein Drittel des Stroms gegenüber einem normalen Topf.

Mit sonnigen Grüßen

Malte Zieher.

01.10.2016

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom, aktuellen CO2-Spar-Tipps und Infos zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.