SolidarStrom-Forum am 03.02.17 zu Theorien und Ansätzen einer postkapitalistischen Ökonomie

Liebe Energiewende-FreundInnen,

am Freitag, den 03.02. findet um 18 Uhr im Projektehaus in der Wielandstr. 15 das nächste SolidarStrom-Forum unter dem Titel "Keine Grenzkosten – kein Kapitalismus? Theorien und Ansätze einer postkapitalistischen Ökonomie nach Rifkin und Mason" statt.

Am 7./8. Juli 2017 versammeln sich die Staatsoberhäupter der G20 in Hamburg zum jährlichen Gipfeltreffen. Die Gruppe der G20 ist ein informeller Club der 20 bedeutendsten Industrie- und Schwellenländer und steht für eine Politik der Profitmaximierung auf Kosten von Mensch und Natur. Doch weltweit sinkt das Wachstum. Führt die enorme Produktivität der heutigen Wirtschaftsweise zu ihrem Ende?

Der Ökonom Jeremy Rifkin und der Journalist Paul Mason sehen im Verschwinden der Grenzkosten im Informations-, Energie- und Produktionsbereich sowie in der Kooperation in Netzwerken eine Entwicklung hin zu einer postkapitalistischen Ökonomie.

Der Bremer SolidarStrom arbeitet an der Energiewende und einer Wirtschaftswende hin zu einer Solidarischen Ökonomie. In der Veranstaltung werden Rifkins und Masons Thesen vor- und zur Diskussion gestellt. Außerdem werden unsere Aktivitäten zum Aufbau einer Solidarischen Ökonomie darin eingeordnet.

Mit sonnigen Grüßen

Christian Gutsche.

20.01.2017

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und allen Informationen zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.