SolidarStrom-Forum am 06.01.17 zum Anbruch des solaren Zeitalters und dem Ende der Kohle- und Atom-Konzerne

Liebe Energiewende-FreundInnen,

am Freitag, den 06.01. findet um 18 Uhr im Projektehaus in der Wielandstr. 15 das nächste SolidarStrom-Forum unter dem Titel "Auf dem Weg zur Energie-Demokratie: Vom Anbruch des solaren Zeitalters und dem Ende der Kohle- und Atom-Konzerne" statt.

Das Ende des fossil-atomaren Zeitalters ist angebrochen: Die Aktienkurse der großen Energiekonzerne sind in den letzten Jahren bodenlos in den Keller gestürzt. Zwei Drittel aller Energie-Investitionen weltweit gehen mittlerweile in Wind- und Solaranlagen. Die besten Ausbau-Prognosen dieser erneuerbaren Energie-Technologien aus dem Jahr 2000 wurden weltweit um den Faktor 15 übertroffen! Und der Ausbau beschleunigt sich weiter! Die Energiewende ist ein Projekt der BürgerInnen: demokratisch, sozial und schneller als die Energiekonzerne, die nur 7% der erneuerbaren Anlagen in Deutschland gebaut haben. Die Menschen weltweit wollen eine Energiewende und auch die Politik lenkt ein. So weit, so gut?

Die Atom- und Kohle-Lobby und die Bundesregierung können die Energiewende nicht mehr stoppen, wohl aber bremsen. So sollen die Energiekonzerne mehr Zeit bekommen, um ihre Geschäftsmodelle anzupassen. Wenn wir die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels verhindern wollen, müssen wir jedoch schnell handeln! Einen Überblick über die Energiewende, aktuelle Herausforderungen und konkrete Aktivitäten in Bremen gibt Christian Gutsche vom Bremer SolidarStrom.

Mit sonnigen Grüßen

Malte Zieher.

29.12.2016

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom, aktuellen CO2-Spar-Tipps und Infos zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.