Webinar am 02.05.2020: Rechtsformen für ökologische und gemeinschaftsbasierte Firmen

Liebe Energiewende-FreundInnen,

aufgrund der Corona-Krise laden wir diesen Monat nicht ins Café Sunsine, sondern zu einem Webinar. Wir wollen diskutieren, wie wir gemeinschaftsbasiert zu einem neuen Wirtschaftsmodell kommen.

Menschen, die Unternehmen gründen, stehen oft vor der Frage: Welche Rechtsform ist für mich die richtige? GbR, GmbH, Genossenschaft oder Verein, nichts davon oder sogar Kombinationen davon? Wissen um Rechtsformen schafft ökonomische Gestaltungsspielräume und kann sogar Projekte inspirieren. Auch in Fragen der langfristigen Entwicklung von Organisationen hilft eine Übersicht, um Veränderungen richtig zu gestalten. In einem kurzen Input werden zunächst einige rechtliche Grundlagen vermittelt und Kriterien für die Gestaltung der Rechtsform von Unternehmungen dargestellt und besonderes Augenmerk darauf gelegt, wie sie mit einer sozial-ökologischen und gemeinschaftsbasierten Ausrichtung zusammenhängen.

Das Webinar richtet sich an Menschen, die in dem o.g. Bereich praktisch aktiv sind oder werden wollen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam anhand mitgebrachter, praktischer Beispiele in die Diskussion zu kommen. Wir freuen uns, den Hamburger Rechtsanwalt Johann Steudle (Kanzlei Hohage, May & Partner) als Referent zu Gast zu haben. Er ist ehrenamtlich im AK Beratung des Netzwerk Solidarische Landwirtschaft aktiv, beschäftigt sich als Mitglied im Commons-Institut mit Fragen von Commoning und Recht und bringt vielfältige Erfahrungenen aus dem Bereich der sozial-ökogischen und gemeinschaftsbasierten Firmen und Commons-Projekte mit.

Das Webiar findet am Samstag, den 2. Mai 2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, die Diskussion mit allen Interessierten weiterzuführen. Wer teilnehmen möchte, schreibt bitte bis zum 30.04. mit dem Betreff „Rechtsform-Webinar“ per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Den Link zur Videokonferenz verschicken wir dann per E-Mail. Schreibt gerne ein paar Sätze darüber, warum Ihr teilnehmen wollt und ggf. gerne über Euer Projekt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns über Spenden zur Refinanzierung der Kosten.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe zu gemeinschaftsbasiertem Wirtschaftan und wird getragen von CoLab Bremen (sozial-ökologischer, gemeinschaftsbasierter Coworking Space), Café Sunshine Bremen, Bremer SolidarStrom und Attac Bremen. Wir danken für die finanzielle Unterstützung durch den Beirat Östliche Vorstadt und die Hilfswerft. Wir danken für die ideelle Unterstützung durch die Gemeinwohl-Ökonomie Bremen, das Social Impact Lab Bremen und das Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen.

Newsletter

Anmelden

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und allen Informationen zu unseren Veranstaltungen im Café Sunshine.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Facebook

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von Neuigkeiten zum Bremer SolidarStrom und zur Energiewende von unten.